Zucht und Verkauf

 

Islandpferdezucht und Verkauf von Islandpferden

Auf Herríðarhóli gibt es seit Generationen eine sehr gute Islandpferdezucht und eine lange Tradition beim Verkauf von Islandpferden. Alle unsere Zuchtstuten stammen aus dieser Familienzucht. Unsere Stuten paaren wir vorwiegend mit Hengsten von unserem Hof an. Damit haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht, da wir das Erbgut von beiden Elternteilen wirklich kennen. Daneben lassen wir einige Stuten von anderen Elitehengsten decken. Unsere Pferde wachsen im Herdenverband auf und werden regelmässig entwurmt. Jedes Jahr kommen die Jungpferde für ein paar Tage in den Stall um „Erziehungsurlaub“ zu bekommen. Mit 4 Jahren werden sie an Sattel und Trense gewöhnt, mit 5 Jahren eingeritten.
Wir legen viel Wert auf eine gut Hals-Schulter-Brust-Partie, sehr guten Tölt und einen einfachen Charakter.

Aus unserer Zucht kommen inzwischen etliche Elitepferde, am bekanntesten sind wohl die Ehrenpreisstute Hera frá Herríðarhóli (Gesamtnote 8,23), die Topviergangstute Hylling frá Herríðarhóli (Gesamtnote 8,34 sowie A-Finale Landsmót 2004 im Tölt) und die Fünfgangstute Helena frá Herríðarhóli (Gesamtnote 8,33), die beim Landsmót 2004 und 2006 in der Zucht erfolgreich startete (beide Elternteile sind Ehrenpreisträger für Nachkommen). Ebenso sehr erfolgreich ist der Hyllingsohn Starri frá Herríðarhóli (Gesamtnote 8,56), verkauft nach Deutschland. In unserer Zucht sind 7 Elite- sowie ausgewählte bewährte weitere Stuten eingesetzt. Von den 7 Elitestuten sind 3 Eliteviergangstuten von Stormur.

Stormur frá Herríðarhóli

(Zweifacher Landsmótsieger und vierfacher isländischer Meister im Tölt)

 

M: Hera frá Herríðarhóli (Ehrenpreisträger für Nachkommen)

V: Aron frá Strandarhöfði (Ehrenpreisträger für Nachkommen)

Reiteigenschaften : 8,07 – dabei Tölt 9,5Exterieur: 8,38 – dabei Hals/Schulter/Brust 9                                                   Gesamt: 8,19

Turniererfolge u.a. Reykjavikmeister 2012 (Endnote 8,83)

Isländischer Meister im Tölt 2012, 2013 (Endnote 8,89), 2014 (Endnote 9,39), 2016 (Endnote 8,28)

Landsmótsieger Tölt 2014 (Endnote 9,39!), Landsmótsieger Tölt 2016 (Endnote 9,22)

(2015 wurde Stormur nicht turniermässig vorgestellt - da er ab April im Deckeinsatz war)

Das Video ist von den isländischen Meisterschaften 2014, kein Pferd vor Stormur wurde jemals vierfacher isländischer Meister in der T1.

Bis zum Herbst 2016 sind 11 Nachkommen von Stormur in der Zuchtprüfung vorgestellt worden, die durchschnittliche Note für das Exterieur beträgt 8,13, 4 Pferde bekamen 9 für Hals-Schulter-Brust, die restlichen 7 die Note 8,5. Die durchschnittliche Note für Gang ist 7,96, die durchschnittliche Gesamtnote 8,03, wobei von den 11 vorgestellten Pferden 6 Pferde ohne Pass vorgestellt worden sind. Stormur vererbt sowohl Vier- als auch Fünfgänger, da er Träger des "AA" Genes ist.

Besonders erfolgreich ist auch Spes - eine Stormur-Tochter, sie erhielt die Note 10 in der Zuchtprüfung für das langsame Tempo Tölt. Bisher haben nur 6 Pferde in der Welt diese Note bekommen! 2016 erreichte Spes den 4. Platz auf dem Landsmót, den 4. Platz auf den isländischen Jugendmeisterschaften, 1. Platz V2 Südmeisterschaften (6,70) und 2. Platz T3 (6,94). Reiterin Annika Rut Arnarsdóttir.

Gormur frá Herríðarhóli ist ein Stormur-Sohn, der mit seiner Besitzerin Lára Jóhannsdóttir bereits einige Siege und sehr gute Qualifizierungen in der T3 und im B-Flokkur verzeichnen konnte - wir freuen uns mit ihr.    

Ein weiteres erfolgreiches Sportpferd aus unserer Zucht ist der Wallach Reykur frá Herríðarhóli, hier folgt ein Video vom Landsmót 2014, Kinderklasse A-Finale, Reiterin Sigurlín F. Arnarsdóttir, damals 13 Jahre.   

 

 

Finnbogi frá Minni-Reykjum ist ein sehr vielversprechender Stormur-Nachkomme, sein Reiter & Besitzer Jóhann Skúlason (mehrfacher WM-Sieger im Tölt) erreichte mit ihm 6 jährig bereits die Note 8,17 in der T1!  Auf der Weltmeisterschaft in Holland 2017 gewann er die Silbermedaille im Töltpreis.